Alle Fakten zum Recycling gibt es hier zum Downloaden Recycling-Infoblatt

VERANTWORTUNG

90.Baum_600

Engagement für Nachhaltigkeit

Der Getränkekarton ist eine der umweltfreundlichsten Verpackungen für flüssige Nahrungsmittel. Verglichen mit anderen Verpackungsalternativen besitzt der Karton wichtige Vorteile in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz. Der wichtigste Rohstoff eines Getränkekartons – im Durchschnitt 75% – stammt aus Holz, einer nachwachsenden Ressource aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern.

Zertifizierter Rohstoff Karton

Das wichtigste Instrument für die Gewährleistung einer verantwortungsvollen Forstwirtschaft ist die entsprechende Zertifizierung. Die Getränkekerton-Hersteller betrachten das FSC-Siegel derzeit als das glaubwürdigste Zertifizierungssystem. Das FSC-Zertifizierungssystem wurde 1994 von Unternehmen und Nichtregierungsorganisationen eingeführt. Es wurde ins Leben gerufen, um eine Balance zwischen den wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Aspekten der Forstwirtschaft zu schaffen. Um das FSC-Siegel tragen zu dürfen, muss ein Karton den FSC-Anforderungen hinsichtlich der forstwirtschaftlichen Aspekte ebenso entsprechen, wie der Rückverfolgbarkeit der Holzfasern für das Kartonmaterial. Die Holzfasern des Kartonmaterials muss zudem aus FSC-zertifizierten Wäldern und anderen, vom FSC definierten und kontrollierten Quellen stammen.  www.fsc.org

Die in Österreich verkauften Getränkekartons werden ausschließlich aus FSC-zertifizierten Karton hergestellt. Zwei von drei Getränkekartons tragen das FSC-Siegel auf der Verpackung.

Produktsicherheit und Logistik

Getränkekartons bieten optimalen Schutz für wertvolle Lebensmittel und darin enthaltene wichtige Nährstoffe. Eine Vielzahl unabhängiger Studien und Ökobilanzen belegen, dass Getränkekartons im Vergleich mit alternativen Packungsformaten geringere CO2 Emissionen und weniger Wasserverbrauch verursachen. Die rechteckige Form der Verpackung garantiert optimale Auslastung von Lager- und Transportraum. Auch die platzsparende Anlieferung der Kartonzuschnitte zum Abfüller (die Kartons werden flachliegend gestapelt oder als Rollenware) trägt zur weiteren Reduktion von Kosten und Umwelteinflüssen bei.