Tetra Pak: Fokus auf Recycling und Ressourceneffizienz

circular_economy-1024x516

Tetra Pak: Fokus auf Recycling und Ressourceneffizienz

29 Oktober 2019

Unser Konzept der Kreislaufwirtschaft basiert auf erneuerbaren und wiederverwertbaren Materialien, verantwortungsvoller Beschaffung und dem Ansatz, mit weniger mehr zu erreichen.

Von Dr. Josef Mayer, Tetra Pak

Die Kreislaufwirtschaft ist ein regeneratives Modell: es reduziert das Abfallaufkommen und nutzt verwendetes Material länger. Das ist uns bei Tetra Pak sehr wichtig. Unser Unternehmen minimiert Verschwendung und optimiert den Einsatz von Ressourcen. Immer schon arbeiten wir darauf hin, die Auswirkungen unserer Lösungen für Verpackung, Verarbeitung und Service im Produktlebenszyklus zu verringern.

Nachhaltige Verpackungen

Es ist unser Ziel nachhaltige Verpackungen anzubieten, die zu einer Kreislaufwirtschaft mit geringerem Kohlendioxidausstoß beitragen, also Verpackungen, die vollständig aus nachwachsenden und/oder recycelten Materialien bestehen und die vollständig recycelbar sind, ohne dabei die Lebensmittelsicherheit zu gefährden.

Die Kreislaufwirtschaft erfordert in jeder Phase des Produktlebenszyklus Zusammenarbeit – von der Beschaffung und dem Produktdesign über das Konsumentenbewusstsein bis hin zum Sammeln, Sortieren, Recyceln und Zurückführen in den Kreislauf.

Wir haben in der Wertschöpfungskette bereits innovative Partnerschaften aufgebaut. Doch der grundlegende Wandel erfordert einen Schritt nach vorn von allen Beteiligten. Tetra Pak trägt bereits heute bedeutend zur Kreislaufwirtschaft bei:

  • Verwendung von nachwachsenden Rohstoffen: Zu den nachwachsenden Ressourcen zählen Naturmaterialien wie Holz und Zuckerrohr. Aktuell liegt der durchschnittliche Anteil an nachwachsenden Rohstoffen in unseren Kartonverpackungen bei rund 75 Prozent. Langfristig wollen wir alle unsere Verpackungen aus 100 Prozent nachwachsenden Rohstoffen herstellen.
  • Verantwortungsvolle Beschaffung von Rohstoffen: Unser gesamtes Kartonmaterial stammt aus vom FSC – Forest Stewardship Council™ zertifizierten Wäldern und anderen kontrollierten Quellen. Als unverzichtbare Schutzbarriere verwenden wir in unseren Verpackungen eine geringe Menge Aluminium.
  • Steigerung der Recyclingquote: Sämtliche Tetra Pak Kartonverpackungen sind recycelbar. Allein im Jahr 2017 wurden über 46 Milliarden Getränkekartons recycelt. Wir arbeiten daran, die Recycling-Wertschöpfungskette dort zu verbessern, wo immer unsere Verpackungen präsent sind.
  • Ressourcenschonende Produkte und Prozesse: Indem wir unsere Produkte und Prozesse effizienter gestalten, minimieren wir die Verschwendung, während wir gleichzeitig den Verbrauch von Ressourcen reduzieren. Die Lebensmittelverarbeitungs- und Abfüllanlagen von Tetra Pak stellen die bestmöglichen Lösungen dar. Wir entwickeln laufend neue Produkte und Leistungen, die den Ressourcenverbrauch minimieren und die Kosten für unsere Kunden senken.


Lesen Sie mehr zu Kreislaufwirtschaft bei Tetra Pak

Zurück zur Übersicht

Fakten + ARA

   Alle Fakten zum Recycling
   von Getränkekartons finden
   Sie hier.